Besuch in Brüssel und Strassburg

Besuchergruppe in Straßburg im März 2014 - (c) Europäische Union 2014

Besuchergruppe in Straßburg im März 2014 - Quelle: Europäische Union 2014

Möchten Sie das Europäische Parlament und meine Arbeit als Europaabgeordnete näher kennenlernen? Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass Sie sich selbst ein Bild von Europa, seinen Institutionen und Ihrem Abgeordneten machen. Das ganze Jahr über haben deshalb die Bürgerinnen und Bürger meines Wahlkreises die Möglichkeit, an den politischen Informationsfahrten sowohl nach Brüssel als auch nach Straßburg teilzunehmen. Wenn Sie Ihre Gruppe (Schulklasse, Ortsverband usw.) zu einem Besuch anmelden möchten, können Sie die Anfrageformulare nutzen. Sie können aber auch direkt Kontakt mit meinem Team in Neumarkt i.d.OPf. aufnehmen.

Aktuelle Fahrt-Termine 2016 und 2017 (Änderungen möglich)

Berlin
  • 22. - 24. Januar 2017
  • 25. - 27. Januar 2017
Brüssel
  • 09. - 12. März 2017
  • 09. - 12. November 2017
Luxemburg
  • 21. - 24. September 2017
Prag
  • 16. - 18. Oktober 2017
Straßburg
  • 16. - 18. März 2017
  • 18. - 20. Mai 2017
  • 15. - 17. Juni 2017
  • 05. - 07. Oktober 2017
  • 10. - 12. Dezember 2017

Anmeldung

Zur Anmeldung verwenden Sie bitte eines der folgenden Formulare oder kontaktieren das Büro in Neumarkt.

Anmeldeformular (Word-Version, 43kB)

Anmeldeformular (pdf-Version, 68kB)

Kontakt

Büro Neumarkt i.d. OPf.
Heidi Rackl
Tel. 09181-22641
Fax. 09181-21761
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Albert Deß MdEP

Aktuelle Pressemitteilungen

Seite
1 2345»
10 Treffer

Seit vielen Jahren fordert Albert Deß einen legislativen Rahmen zur Stärkung der Landwirte in der Lebensmittelversorgungskette.

Das Europäische Parlament fordert die Kommission auf, die vertraglichen Beziehungen zwischen den Landwirten und Handelsketten zu verbessern. Dafür soll durch die Anpassung der wettbewerbs- und kartellrechtlichen Maßnahmen geschehen.


Seite
1 2345»
 

News

Im Agrarausschuss des Europäischen Parlaments hat am Montag eine öffentliche Anhörung zu den Schlussfolgerungen der Task Force Agrarmärkte stattgefunden. Die Initiative dazu ging von EU-Kommissar Phil Hogan aus.

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.